Anthroposophische Medizin

Der anthroposophischen Medizin liegt das Prinzip der Dreigliederung des menschlichen Organismus zu Grunde:

  • das dem Tagesbewußtsein zugehörige Nerven-Sinnes-System (Kopf/Denken)
  • das Atmung und Kreislauf umfassende und mit dem Gefühlsleben verbundene rhythmische System (Brustbereich/Fühlen)
  • sowie das Stoffwechsel-Gliedmaßen-System (Gliedmassen/Wollen)

Darauf aufbauend geht es in der Therapie um die Harmonisierung und das Gleichgewicht dieser Dreiheit.

Methoden

  • ganzheitlicher medikamentöser Ansatz
  • Vitalisierungs- und Balancekuren
  • Eigenblutbehandlungen
  • Verordnung von Heileurythmie
  • Verordnung rhythmischer Massagen
  • Verordnung von Maltherapien
  • biographische Anamnese und Beratung